contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

St. Peter Hauptstraße 8
8042 Graz
Austria

Videobasierte E-Learnings von digitaleducation.tv sind der Schlüssel zu kosteneffizienter Mitarbeiter-Ausbildung. Ihre MitarbeiterInnen trainieren zeit- und ortsunabhängig.

Zudem können Sie videobasierte E-Learnings von digitaleducation.tv ganz einfach in Ihr Lernmanagementsystem (LMS) integrieren. Dies garantiert der SCORM-Standard, in welchem die Trainings produziert werden.

Blog

Wie kann Ihnen das ADDIE-Modell dabei helfen, erfolgreiche E-Learning Kurse zu erstellen?

digitaleducation.tv

Vielleicht haben Sie in Ihrer Laufbahn als E-Learning Designer bereits vom ADDIE-Modell gehört, bei welchem es sich um das am häufigsten verwendete Instructional Design-Modell handelt. Dieses steht für Analyse, Design, Entwicklung (Development), Implementierung und Evaluation. Diesen 5 Phasen sollten Sie auf jeden Fall Ihre Aufmerksamkeit schenken, wenn Sie einen E-Learning Kurs, oder ein videobasiertes E-Learning, erstellen.

  1. Analyse
    Zu Beginn der Erstellung jedes E-Learning Kurses sollten Sie eine umfangreiche Analyse erstellen. Diese Analyse soll Aufschluss darüber geben, welche Erwartungen an das E-Learning angeknüpft sind, wie diese gemessen werden können, aber auch, welchen Kenntnisstand Ihre Lernenden haben etc.
     
  2. Design
    Dieses zweite D im ADDIE-Modell meint nicht das visuelle Design, sondern das Instructional Design. Es bezeichnet die systematische Planung, Entwicklung und Evaluation von Lernumgebungen und Lernmaterialien. Somit sollten Sie als zweiten Schritt ein Storyboard erstellen, um festzuhalten, was genau Sie Ihren Lernenden vermitteln möchten und auf welche Art und Weise.
     
  3. Entwicklung
    Nun geht es an die Entwicklung Ihres E-Learning Kurses. Diese kann beispielsweise in einem Autorentool wie beispielsweise Articulate Storyline erfolgen. Hier ist es wichtig, dass Sie zuerst den Content entsprechend Ihres Storyboards erstellen und danach alles testen. Nur so kann eine hochwertige Qualität gewährleistet werden.
     
  4. Implementierung
    Nach einem erfolgreich durchgeführten Test kann Ihr E-Learning Kurs nun implementiert und für Ihre Lerner zugänglich gemacht werden. Dies erfolgt in vielen Unternehmen üblicherweise über ein Lernmanagementsystem (LMS). Sie können Ihren Kurs in SCORM ausgeben und somit für jedes LMS zur Verfügung stellen. Die Implementierung in ein LMS hat den Vorteil, dass der Lernfortschritt Ihrer Lerner genau verfolgt werden kann.
     
  5. Evaluation
    Zu guter Letzt ist es wichtig, Ihren E-Learning Kurs noch zu evaluieren, um herauszufinden, ob alle Erwartungen erfüllt wurden oder ob Verbesserungen durchgeführt werden müssen.

Quelle: blogs.articulate.com

DIGITALEDUCATION.TV PRODUCTS

Video-Trainings

UNIVERSITY

Allgemein
Webinar
English Webinar
Webinar on Demand

BLOG

Blog
English Blog
Blog Archiv
Podcast